Dies ist die erste offizielle "FAN-PAGE" des FC Prüm

Seiten
Zufall Bild oder Zitat
"Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden"

Franz Beckenbauer (Über das WM-Finale 1990)
Aktuelle Berichte - News - etc. 


Utscheid II - FC Prüm 2:10 (2:5)

Die Partie beim Tabellenzwölften war innerhalb von vier Minuten entschieden. Nach der schwachen Partie von Freitag brauchte der FCP etwa zehn Minten um sich zu finden, dann aber machten Dirk Nosbisch in der 11. Minute und Tobias Gompelmann mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten alles klar. Als Rene Hack in der 22. Minute auf 4:0 erhöhte, dachte eigentlich keiner mehr daran, dass der Blutdruck der Prümer an diesem Tag nochmal über Freibadniveau steigen würde.

Weil allerdings einige Prümer kurzzeitig mit dem gleichen Einsatz spielten, den man sonst nur braucht, um sich den Rücken eincremen zu lassen, konnten die Gastgeber bis zur 30. Minute auf 2:4 verkürzen. Schröder nutzte nur eine Minute nach dem 4:0 eine Überzahlsituation, als das Prümer Mittelfeld nicht nachrückte und Ludwig konnte alleine auf Torhüter Mike Krempges zulaufen, weil Libero Martin Eulgem auf Abseits spielte und Sascha Kruft dieses in seinem Rücken aufhob.

Danach wurde es auf dem Platz kurz etwas lauter und als die Konzentration bei den Gästen wieder da war, fiel das 5:2 durch Johannes Hack fast zwangsläufig. Nachdem Trainer Heinz Sifferath in der Kabine ziemlich deutlich geworden war, waren die einzigen Nachlässigkeiten in der zweiten Hälfte ein paar ausgelassene Chancen. Gegen die immer schwächer werdenden Utscheider wurde die Spielerei teilweise etwas übertrieben, dennoch kamen einige ansehnliche Kombinationen dabei heraus.

Tobias Gompelmann, zwei Mal Rene Hack, Frank Coenen per Foulelfmeter und Dirk Nosbisch schossen das auch in dieser Höhe verdiente Ergebnis heraus. Bei aller Freude über den Treffer von Coeninho sollte es allerdings echter Anlass zur Sorge sein, dass wir bereits am sechsten Spieltag auf einen Spieler zurückgreifen müssen, der in den letzten zwei Jahren ungefähr drei Mal trainiert hat.

Das Kapitän Salah El Zein es nach seiner Verletzung wieder probierte ist zwar löblich, dass er erneut nach 15 Minuten vom Platz musste, ist angesichts des Programms der nächsten Wochen dämlich. Die Verletzungen von Martin Kläsges und Oguz Kahraman sind hoffentlich nicht von Dauer, sonst gibt es gegen die Ligafavoriten, die alle in der zweiten Hälfte der Vorrunde auf Prüm warten auch eine Serie - und zwar eine mit deftigen Niederlagen.

Das es in den Partien gegen Neuerburg, Eschfeld und Densborn an der Einstellung mangelt wie gegen Ringhuscheid und zeitweise gegen Utscheid, ist hoffentlich nicht zu befürchten. Allerdings ist eine Serie mit sechs Siegen und 21:3 Toren auch kein Anlass trübsal zu balsen. Als Aufsteiger hat die Truppe aus der Abteistadt bisher alle Erwartungen übertroffen und kann sich die Tabelle mit Stolz über das Bett hängen.

(Quelle: www.fc-pruem.de)....schaut rein..es lohnt sich
 
Der nächste Gegner 
Nächster Gegner SG Schönecken II und derzeit 12. der Kreisliga C II 2006/2007 
Seitenabrufe
013392 seit 25.10.2005
Surf-Tipps